Inhalt

Dialog Holzbau 2020

Meldung erstellt am 17.12.2019
Prinz-Eugen-Park München © dmr architekten, firma heinrich preis, fotograf stefan schott

Holzbau for Future: Mit Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber

Vom steigenden Meeresspiegel und der Versauerung der Meere, über zunehmende Risiken bei Extremwetterereignissen und über den "Kollisionskurs" mit klimatischen Kipppunkten der Erde: Prof. Schellnhuber stellt beim Dialog Holzbau die wichtigsten wissenschaftlichen Fakten zum Klimawandel vor und erklärt, welchen Einfluss der Holzbau darauf haben kann. Wie Holzbau im großen Stil umgesetzt werden kann, zeigt Architekt Ulf Rössler anschließend anhand eines aktuellen Großbauprojekts in München.

ORT: Uni Center – Johannes Kepler Universität, Altenberger Straße 69, 4040 Linz
DATUM: 13. Februar 2020
ZEIT: 15:30 - 18:30 Uhr

ANMELDUNG
Die Teilnahme ist kostenlos
Anmeldung bis 6. Februar 2020 >online< oder per Mail an veranstaltung@wkooe.at

ABLAUF
15:30 Uhr Eintreffen

16:00 Uhr Beginn

Einleitung
Georg A. Starhemberg, proHolz OÖ
Josef Frauscher, Landesinnungsmeister OÖ

Können wir uns aus der Klimakrise heraus bauen?
Prof. Hans. Joachim Schellnhuber, Dir. Eremitur, PIK

Holzbau for Future, Prinz-Eugen-Park München
Ulf Rössler, dressler mayerhofer rössler architekten

Podiumsdiskussion: Holzbau und Klimawandel: Chancen, Herausforderungen, Notwendigkeiten?
Heinz Plöderl, ZT-Kammer OÖ u. Sbg.
Johannes Reisecker, Reisecker Holz GmbH
Ulf Rössler, dressler mayerhofer rössler architekten
Hans Joachim Schellnhuber, Potsdam-Institut für Klimaforschung

18:30 Uhr Buffet

KOOPERATIONSPARTNER
Johannes Kepler Universität - Linz
Kammer der ZiviltechnikerInnen | ArchitektInnen und IngenieurInnen Oberösterreich und Salzburg

SPONSOREN
Bramac Dachsysteme International GmbH
FunderMax GmbH
GUTEX Holzfaserplattenwerk H. Henselmann GmbH & CO. KG
Holz- Reisecker GmbH & Co. KG
Isocell GmbH & Co. KG
James Hardie Austria GmbH
SIHGA GmbH
Vinzenz Harrer GmbH
Weiss GmbH
WIEHAG GmbH