Inhalt

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Das Comeback der Tanne

Meldung erstellt am 14.08.2018
Foto: juri troy architects

Waldbau und Technologie, Verarbeitung und Architektur

Durch den Klimawandel wird die Tanne in unseren Wäldern an Bedeutung gewinnen. Als Tiefwurzler kann sie nämlich mit längeren Trockenperioden und Wetterextremen gut umgehen. Aber auch als Bau- und Designmaterial tritt die Schattenbaumart derzeit wieder ans Licht.

Entdecken Sie mit uns die Tanne wieder! Als Waldbaum im Forst, als Werkstoff in der Tischlerei und als Baustoff in der Architektur.


PROGRAMM

13.30 - 15.00
TANNENWALD-EXKURSION (OPTIONAL)

Treffpunkt: Lebzelterei Kastner, Lebzelterstr. 243, Bad Leonfelden

Christoph Jasser, Landesforstdienst OÖ
Gerhard Aschauer, Forstdienst BH Urfahr-Umgebung
Wolf-Dietrich Schlemper, Wildschadensberater LKOÖ


16.00 - 18.30
INFO-VERANSTALTUNG

Ort: Pfarrzentrum Lichtenberg, Am Ortsplatz 5, 4040 Lichtenberg

Begrüßung
Landesrat Max Hiegelsberger, Land OÖ
Georg A. Starhemberg, proHolz OÖ

Waldbau - Ökologisch unverzichtbar, ökonomisch ein Hit
Christoph Jasser, Landesforstdienst OÖ

Technologie - Die Tanne, ein Talent im Schatten
Alfred Teischinger, BOKU

Verarbeitung - So wie die Tanne es will
Hermann Nenning, Holzbau-Meister aus Hittisau (Vbg.)

Architektur - Über die Anwendung der Weißtanne im modernen Holzbau
Juri Troy, Architekt Bregenz & Wien

Imbiss


ANMELDUNG
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis 10. Oktober 2018 an info@proholz-ooe.at oder T:05-90909-4111


KOOPERATIONSPARTNER
Landesforstdienst Oberösterreich
Landwirtschaftskammer Oberösterreich

 

 

 

 

Im Pfarrzentrum Lichtenberg kam besonders viel Tannenholz zum Einsatz. Zimmerer Hermann Nenning war für den Innenausbau verantwortlich.

Landesforstdienst OÖ
BOKU
Zimmerer Nenning
juri troy architects

Dateien:
Einladung Tanne web1.0 M